Tennis Chronik

1983 wurde die Tennisabteilung durch ehemalige Handballspieler, die weiterhin Freizeitsport betreiben wollten, ins Leben gerufen. Als Hauptinitiator und Leiter fungierte Martin Steigüber. Von Anfang an dabei und somit Gründungsmitglieder sind Gerhard Bauersachs, Jürgen Merkle, Walter Schwab, und Wolfgang Schmidt. Der damalige Kunststoff-Handballplatz wurde für viele Interessenten zum Freizeit-Tennistreff umfunktioniert.

1985 wechselte die Führung der Tennisabteilung in die Hände von Werner Raetsch,  die Mitgliederzahl  stieg auf 20 Personen und es wurde erstmals ein Trainer , Dieter Engelhardt aus Wiesenfeld, verpflichtet, der die Erwachsenen und Jugendliche im Einzelbereich unterrichtete. Nach regelmäßigem Training und Tennistreffs konnte 1986 erstmals ein Vereinsturnier durchgeführt werden. Die Mitgliederzahlen stiegen auf insgesamt 60 Mitglieder an und man organisierte weitere Turniere und Treffs.

1989 übergab Werner Raetsch die Tennisabteilung an Kerstin Friedel. Die steigenden Mitgliederzahlen und die Platznot bzw. keinen geeigneten Tennisplatz für Medenspiele zu haben, erschwerte die Arbeit in der Abteilung besonders. Man organisierte viele kostspielige Hallenstunden und beantragte den Bau von einer Tennisanlage, die in den mittlerweile zum Naturschutzerklärten Gebiet und mit der gesamten Auslagerung des Sportvereines verbundenen Baues, nicht so schnell entstehen konnten. Ab 1991 wurde regelmäßiges Tennistraining im Sommer und Winter für alle Schüler und Jugendliche organisiert und angeboten. In dieser Zeit wurde dann Holger Rebhan als weiterer Tennistrainer verpflichtet. Durch die langfristige Auslagerung der Sportanlage verlor die Tennisabteilung einige Mitglieder. Im Juli 1996 eröffnete man auf neuem Sportgelände die Tennisanlage mit zwei Sandplätze und einem Allwetterplatz zum Spielbetrieb. 1997 begannen wir erstmalig mit der offiziellen Medenrunde der Junioren des Tennisbezirkes, obwohl das Sportheim noch im Rohbau stand. Mittlerweile hatten wir acht Trainingsgruppen und 80 Tennismitglieder.

1999 im November gab Kerstin Friedel die Führung der Tennisabteilung an Karl-Peter Müller ab und unterstützte die Abteilung noch bis 2003 als Jugendleiterin.

Privatfussball

Vor gut 8 Jahren fanden begannen unter dem Namen Trainingsbetrieb. Zu dieser gemähten Wiese nahe Kösfeld.

sich 10 Fußballfreunde zusammen und “Naturfreunde 80” mit einem losen Zeit spielten wir noch auf einer

Nach längeren Verhandlungen mit der Gemeinde Meeder wurde uns die Benutzung des Gemeindefußballplatzes genehmigt. Erst jetzt war das Fußballspielen mindestens einmal in der Woche möglich.

Seit 1985, als Mitglieder des Sportvereins TSV Beiersdorf, finden die Trainingsstunden in den Sommermonaten jeweils am Donnerstag auf dem Handballgroßfeld in Beiersdorf statt. In den Wintermonaten steht uns die Turnhalle des TV 07 Wiesenfeld zur Verfügung. Neben dem wöchentlichen Training nehmen wir an mehreren Fußballturnieren und Fußballspielen teil. 1987 veranstalteten wir unter der Schirmherrschaft des TSV Beiersdorf auf dem vereinseigenen Sportplatz selbst ein Fußballertreffen. Sechs Stammtischmannschaften spielten hier um die Plätze bzw. Pokale. Unsere Vereinsgruppe zählt momentan 13 Akteure.

Auch in Zukunft hoffen wir auf einen regen Spielbetrieb, obwohl selbst unsere Vereinsgruppe nicht von den Nachwuchssorgen verschont bleibt.

Fussballer 1987

Von frank, vor