Einstellung des Sportbetriebes – jetzt auch amtlich

Hier das Schreiben vom Sportamt Coburg, vom 30.10.2020

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

die Ereignisse überstürzen sich und die Bundesregierung hat beschlossen den gesamten Schul- und Amateursportbetrieb vorübergehend einzustellen. Da es angesichts der Lage bis Montag keinen Sinn macht zu warten, werden alle Sportanlagen der Stadt Coburg für den Trainings- und Sportbetrieb ab sofort geschlossen. Wir werden hier auch nicht differenzieren zwischen Individualsport- und Mannschaftssport!  Nach unserer Ansicht ist nur eine einheitliche Vorgehensweise sinnvoll, die Maßgaben aufzuweichen ist kontraproduktiv. Wir bitten die Vereine und Nutzer um Verständnis!

Wenn sich Änderungen ergeben werden wir die Vereine umgehend benachrichtigen!

Mit freundlichen Grüßen

i.A.

Eberhard Fröbel

Leiter des Sportamtes der Stadt Coburg

Alle Aktivitäten in der Rudolf-Steiner-Sporthalle eingestellt, Covid-19 bedingt

Liebe Abteilungsleiter,Übungsleiter,
Vorstandsmitglieder und Mitglieder der erweiterten
Vorstandschaft,

leider müssen wir uns den Vorgaben des Sportamtes anschließen und unseren Vereinssport dem Hallensport in Coburg angleichen.

Lt. Aussagen von H.J. Metzner (RSS) wird in der Sporthalle Schulsport mit Maske abgehalten. Das entspricht auch den anderen Coburger Schulen.

Somit ist bis auf Weiteres ab Donnerstag, 29.10.2020 kein Vereinssport mehr in der Sporthalle der RSS abzuhalten.

Bitte informiert euere Gruppen!

Mit sportlichem Gruß

Volker Zipprich

Ein “Dankeschön” von den Jungs und Mädchen der Ballsportgruppe

Ein “Dankeschön” von den Jungs und Mädchen der Ballsportgruppe

Seit vielen Jahren trainiert Alfred Kubitz mit viel Engagement und Herzblut “seine” Jungs und Mädchen der Ballsportgruppe des TSV Beiersdorf. Die Kinder hatten immer viel Spaß sich mit Ball zu bewegen und konnten unter Anleitung von Alfred Kubitz unterschiedliche Sportarten, wie Handball, Tischtennis, Tennis, Badminton, Hockey oder …  ohne Wettkampfdruck ausprobieren. Natürlich kam auch Fußball als Sport-Favorit der Kinder nicht zu kurz.

Bemerkenswert ist auch die gelungene Integration eines Kindes mit Behinderung in die Ballsportgruppe. Mit Einfühlungsvermögen und einem natürlichen Umgang hat Alfred Kubitz erreicht, dass die Kinder lernten, im Alltag mit Leistungsschwächeren umzugehen und umgekehrt ein behindertes Kind merkte, dass es sich im Rahmen seiner Möglichkeiten anstrengen muss, um sportlich und sozial in der Gruppe respektiert zu werden.

Als Dankeschön für seinen Einsatz überreichten ihm Kinder und deren Eltern eine kleine Anerkennung. Für einen Teil der Kinder war es auch ein Abschied, da sie aus dem Alter der Ballsportgruppe herausgewachsen sind, für die anderen war es als Ermunterung für ihren Trainer gedacht, mit einem Neustart nach der Corona Pause, die Ballsportgruppe zu neuem Leben zu erwecken.

Holger Salkowski, im Namen der Ballsportgruppe

Ein herzliches Dankeschön an unseren Übungsleiter Alfred Kubitz